Game of Thrones: Netzwerk

Die vielen Beziehungen in Game of Thrones zu visualisieren ist eine Herausforderung. Aber es ist nicht zuletzt dieses komplexe Geflecht an Beziehungen, welches der Fantasy-Serie einen besonderen Reiz verleiht. Die interaktive Grafik ist ein Versuch, Ordnung in dieses Beziehungschaos zu bringen. Sie soll dem Nutzer ermöglichen, den aktuellen Status zu jedem Zeitpunkt der Serie abzurufen, ohne dass er Gefahr läuft, etwas zu erfahren, was er noch nicht wissen möchte - zumindest so lange er den Episoden-Schieberegler nicht zu weit nach rechts schiebt.

  • Netzwerkvisualisierung
  • Konzept, Design, Entwicklung
  • Süddeutsche Zeitung
  • Juni 2015

Links zum Projekt